header referenzen

apph

Im Zuge der Globalisierung und des Wettbewerbs entwickeln sich auch Universitäten zu Marken.

Die Ludwig-Maximilians-Universität München, eine der renommiertesten und größten Universitäten Deutschlands mit langer Tradition hat darum eine eigene CI entwickeln lassen. 

Diese Corporate Identity soll – das Verständnis von der LMU als fachlich breit aufgestellter und wissenschaftlich vernetzter "Universitas" mit großem internationalen Renommee – durch eine einheitliche visuelle Darstellung extern und intern wesentlich verstärken.

Die LMU München ist die "Dachmarke" für viele exzellente Leistungen der diversen Einheiten und einzelnen Persönlichkeiten. Das Design soll unverwechselbar sein, um die LMU im Wettbewerb mit den vielen Universitäten in Deutschland und weltweit wieder erkennen zu können. Gleichzeitig lässt es Spielraum für die Individualität einzelner Teilbereiche.

Diesen Spielraum haben wir benutzt um die Christophorus-Akademie im Rahmen der Möglichkeiten ansprechend zu präsentieren. Der gesamte Auftritt wird jetzt durch ein Content-Management-System realisiert, die den Mitarbeitern der Akademie die Möglichkeit gibt, schnell, problemlos und zeitnah den umfangreichen Inhalt in Eigenregie zu pflegen und zu aktualisieren. Mit mehreren "Redakteuren" können die einzelnen Teilbereiche und Inhalte von allen Computern mit Internetzugang direkt im Internetbrowser bearbeitet und editiert werden. Dies schafft neue Ressourcen z.B. im Home-Office Bereich und spart Kosten im Software Etat.

Die Anmeldungen für die angebotenen Fortbildungskurse für Ärzte, Mediziner und Beschäftigte im Medizinbereich werden on-the-fly online abgegeben und über einen Schnittstelle direkt an die Verwaltungssoftware der Akademie weitergeben und in den Arbeitsablauf eingebunden.

>> www.christophorus-akademie.de